VS-Villingen (bn). Zweizügig wird es an der Haslachschule auch in das nächste Schuljahr gehen. Davon ist die kommissarische Schulleiterin Gabriele Cernoch-Reich überzeugt.

Jetzt öffnete die Halbtagsgrundschule ihre Pforten, um die künftigen Erstklässler schon einmal schnuppern zu lassen. 58 neue Schüler aus den Wohngebieten Haslach und Wöschhalde – “ein starker Jahrgang” – könnten es nach den Sommerferien sein, die dann die Haslachschule besuchen. Ob tatsächlich alle kommen werden, oder sich einzelne für andere Schulformen wie Ganztags- oder Gemeinschaftsschule entscheiden, das wird sich zwischen dem 12. und 19. März nach der verbindlichen Anmeldung zeigen. Bis dahin werben die 180 Schüler und 15 Lehrer für ihr Schulmodell.

Die Haslachschule ist zertifiziert darin, kleine Primarforscher auszubilden, sie hat ein Sportprofil, eine Theater-AG und eine Kernzeitbetreuung. Bei Carola Hummel sind die angemeldeten Schüler täglich von 7.15 bis 13 Uhr verlässlich aufgehoben, auch wenn einmal eine Unterrichtsstunde ausfallen sollte. Wer sich mehr Betreuung wünscht, der findet den Kinderhort der Tagesstätte “Am Ziegelbach” in unmittelbarer Nachbarschaft.

Viel Wert wird an der “bewegten Schule” auf gesunde Ernährung gelegt. Die externe Fachfrau für bewusste Kinderernährung, Ingrid Graus, bringt jedem Schüler in jeder Klasse einmal nahe, wie das aussehen kann. Neu ist an der Haslachschule das “grüne Klassenzimmer”, das im Herbst noch angelegt wurde und im kommenden Frühjahr eingeweiht wird.

Beim Schnuppertermin begeisterten besonders die Instrumente im Musikzimmer und der Computerraum, in dem in fast jedem Schulfach gearbeitet wird. Voranmeldungen nimmt die Haslachschule noch bis Mitte Februar entgegen.